KSH V (Kreisliga B)

Runde 1: KSH 5 gegen Blankenese 3

Es war ein sehr spannender Mannschaftskampf mit, der sich an den einzelnen Brettern, wie nachstehend, entwickelte:

1. Werner spielte am Längsten, hatte lange einen Bauer weniger, gewann dann eine Figur und wenig später die Partie

2. Viktor hatte ebenfalls einen Bauern weniger und hielt die Partie lange ausgeglichen. Im Endspiel Läufer/Springer drohte sein Gegner einen Bauern zur Dame umzuwandeln und Viktor gab auf.

3. Siegfried verlor schnell seine Dame und dann die Partie

4. Thomas hatte die ganze Partie lang eine ausgeglichene Stellung, die dann remis endete

5. Siegbert hatte fast die ganze Partie einen Bauern weniger, sein Gegner lehnte ein Remisangebot ab. Im Endspiel drohte dann, dass Siegbert einen Bauern schneller zur Dame umwandelt und sein Gegner gab auf.

6. Der König von Hans stand lange Zeit etwas offen und wurde mit vier Figuren angegriffen. Den Angriff konnte er nur zu Lasten einer Qualität abwehren und gab wenig später auf.

7. Tilo`s Partie war lange ausgeglichen bevor man sich dann auf eine remis einigte.

8- Frank hatte eine Qualität und 2 Bauern weniger. Die Partie war eigentlich verloren, aber Frank kämpfte weiter und wandelte einen Bauern zur Dame um. Im Endspiel Dame gegen Turm mit drei Bauern eroberte Frank 2 Bauern. Aber als der letzte Bauern direkt vor der Umwandlungsfeld stand, einigte man sich auf eine Remis.

(Martin Bierwald)

Königsspringer V   3½-4½  Blankenese III
 41  Stubbe,W.     1 : 0  Bartens,J.    24 
 42  Gette,V.      0 : 1  Kraft,G.      25 
 43  Seemann,H.    0 : 1  Reinecke,G.   26 
 44  Benthin,T.    ½ : ½  Gutschmidt,M  27 
 45  Rubsch,S.     1 : 0  Frenzel,U.    28 
 46  Schulz,H.     0 : 1  Sredojevic,S  29 
 48  Hüneke,T.     ½ : ½  Hecht,H.      33 
 50  Jacobs,F.     ½ : ½  Thomann,R.    35

 

Runde 3 31.03.2022

Zum 1. Mannschaftskampf in diesem Jahr reiste die Mannschaft von Union Eimsbüttel 4 in unser Clubheim an.
Die Bretter 1-4 spielten im Raum C, die Bretter 5-8 im Raum B.
Nach einer Stunde verabschiedete sich Viktor mit den Worten: “Ich habe gewonnen.”
Ich habe dann mir die anderen Bretter angesehen, Werner und Siegbert standen schlecht, die anderen waren noch ausgeglichen.
Werner machte schon nach seiner Darstellung im 6. Zug einen Fehler, der wenig später zum Läufereinschlag auf h7 und dann zum Partieverlust führte.
Siegfrieds König wurde mit zahlreichen Figuren angegriffen und er hat dann aufgegeben.
Siegbert hatte schon früh eine Figur verloren, kämpfe aber weiter und setzte seinen Gegner matt.
Hans hatte nach einem Abtausch im 13. Zug Dame und Bauer gegen Turm und Läufer. 17 Züge später gab seine Gegnerin auf.
Mein jugendlicher Gegner wählte gegen mein Französisch die Abtauchvariante. Nach Abtausch fast aller Figuren (er hatte noch einen Läufer, ich einen Springer bei gleicher Anzahl/Stellung der Bauer) einigten wir uns auf ein remis.
Frank hat sich in seinem 1. Mannschaftskampf für unseren Verein sich lange gut gehalten, bis er eine Figur verlor und dann später aufgab.
Lange stand es dann 3,5 : 3,5. Die Partie von Thomas war lange ausgeglichen, bis er im Springerendspiel erst einen Bauern und später einen weiteren Bauern gewann. Nach Abtausch der Springer gab der Gegner zum 4,5 : 3,5 für uns auf. Es war ein harter und spannender Kampf.

(Martin Bierwald)

—————————————————————-
Königsspringer V – Union Eimsbüttel IV
—————————————————————-
1. 41 Stubbe,Werner 0 – 1 Holzhausen,Jörg 32
2. 42 Gette,Viktor 1 – 0 Ramme,Lennart 33
3. 43 Seemann,Hans-Siegfr 0 – 1 Yasar,Hamit 35
4. 44 Benthin,Thomas 1 – 0 Kaiser,Guenter 36
5. 45 Rubsch,Siegbert 1 – 0 Steinhauer,Timo 37
6. 46 Schulz,Hans 1 – 0 Ipsen,Beate 38
7. 47 Bierwald,Martin 1/2 Böttcher,Alexander 39
8. 50 Jacobs,Frank 0 – 1 von der Fecht,Jonas 40
—————————————————————-
Gesamt: 4.5-3.5